Tiere in Piura, Peru

Tiere in Piura

This article is also available in english

Im Norden Perus und entlang der pazifischen Westküste liegt die Region Piura. Durch sie fließt ein gleichnamiger Fluß und, damit es nicht zu langweilig wird, befindet sich hier auch die Stadt Piura mit ihren 377 000 Einwohnern. Wir waren für ein paar Monate in dieser Stadt. Ihre herbstlichen Temperaturen sind ein Traum: 28°C und trocken. Besucht man den Hauptcampus der Universität von Piura, kann man dort noch die letzten “Überreste” des in dieser Gegend einheimischen Trockenwaldes bestaunen. Ganz besonders haben uns die wunderschönen Algarrobo Bäume bezaubert. Der Norden Perus ist berühmt für diese Art des Waldes und bei unserem nächsten Besuch planen wir ausgiebige Wanderungen durch ihn.

Die meisten unserer Bilder entstanden sitzend auf dem Dach des Hauses, mit einer leckeren Tasse Kaffee und unsere Olympus Kamera in der Hand. Wir sahen Kolibris, schöne rote, grüne, blaue Vögel, bunte Eidechsen über den heißen Sand flitzend, Leguane, interessante kleine Wesen und … unsere Nachbarn: Schwarze Geier. Jeden Tag saßen sie hoch oben auf einem Wassertank des Nachbargebäudes und jeden Morgen grüßte ich sie freundlich, extra freundlich, man weiß ja nie… Allerdings starrten sie immer nur zurück

Also hier ist sie, unsere eigene spezielle Auswahl der Tiere, die wir in Piura im Norden von Perú trafen:

 

Werbung

Mehr von Joyce


Meine ersten Blogerfahrungen machte ich mit den Güeras in Mexico WordPress Blog. Reisen und schreiben darüber erleuchtet mein Leben und schon war der Reiseblog jk-unterwegs.com geboren.

Leave a Reply

Folge uns auf Facebookschliessen
Script by LikeJS
oeffnen